urner wanderwege logo

Zuhinterst im Erstfeldertal öffnet sich eine grossartige Naturarena. Auf der Nordseite werfen die eigenwillig geformten Sunnigstöcke bizarre Schattenrisse in den Himmel. Archaisch thront der breite Rücken des Schlossbergs über den senkrechten Plattenfluchten und halbkreisförmig umrahmt wird der Hintergrund des Tales vom weiten Gletscher des Glatt Firns. Unter dem gespaltenen Gipfel des Krönten liegen in den Karmulden der geschützten Hochmoorlandschaft Obersee und Fulensee. Dazwischen steht über den gletschergeschliffenen Gneisplatten die guteingerichtete Kröntenhütte (1903 m).

Der ebene Weg von der Kröntenhütte zum Obersee überquert bei der Brücke dessen Auslauf und steigt rechts gegen das Oberseemanndli an. Vor dem letzten Aufschwung zweigt die Route links gegen den Grat, dem er bis zum Steinmannli auf dem Graw Stock (2456 m) folgt und  über  glattgeschliffene Felsen und Firnfelder das obere Graw (2570 m) erreicht. Vor uns liegt der weite Gletscher des Glatt Firns, den wir in nächsten zwei Stunden angeseilt durchwandern. Doch Halt ! Im Kopf prägen wir uns zuerst die spaltenärmste Variante ein. Erst dann ziehen wir die Spur in leichtem Linksbogen gegen die westlichsten Felsrippen des Schwarzstöckli. Eine faszinierende Hochgebirgswelt umgibt die Route. Senkrecht fallen die Steilwände des  Schlossbergs  in die Tiefe, und die verwitterten Türme der versprengten Spannortgruppe vermitteln einmaliges Bergerlebnis. Zwischen dem Schwarzstöckli und östlich vom Gross Spannort umgeht die alpine Route das Spaltengewirr und erreicht nach einer Gletschermulde mit kleinem Gegenanstieg das auffällig gelblichrote Dolomitgestein der Schlossberglücke (2627 m). Wieder festen Boden unter den Füssen steigen wir über Schneefelder und Griessschutt neben der mächtigen Schlossberg-Südwestwand ab und freuen uns, nach fast 700 m Abstieg auf der 1956 m hoch gelegenen Spannorthütte Kalorien nachschieben zu können.

 

Wanderzeit 5½ Std.
Höchster Punkt 2780 m
Karte 1: 25'000 1191   Engelberg
1192   Schächental
Urner Wanderkarte Blatt   Maderanertal
   
Gletscherausrüstung  und  alpine  Erfahrung notwendig  (Bergführer  engagieren).
   
Schwierigkeit  

T4  weiss-blau-weiss