urner wanderwege logo

Das Urner Meiental zählt zu den beliebtesten Wandergebieten im Kanton Uri und hinterlässt mit dem imposanten Tal- Abschluss der trotzigen Fünffingerstöcke einen bleibenden Eindruck. Landschaftliche Perlen wechseln ab mit wilden Bergbächen, kleinen Bergseen, gepflegten Alpen und reicher Alpenflora. Neben der vielbefahrenen Sustenpassroute bietet das Tal eine attraktive Vielfalt von verschiedenen   Gebirgsansichten.

Neu markiert ist die Route vom Sustenpass über  den  Sustenlochfirn  zum  Gufernjoch - Firnplangg - Sustlihütte. Nur wenige Minuten vom Sustenhospiz entfernt, leitet der Weg vom Rücken des Heubergs hoch über der Sustenstrasse gegen das Sustenloch. Über Schneefelder erreicht man in nordöstlicher Richtung den Sustenlochfirn. Nach dieser Gletscherpassage führt die alpine Verbindungsroute in den Sattel zwischen Sustenlochspitz und Gufernstock und  erreicht dort das tief eingeschnittene  Guferjoch (2551 m). Neben den gezackten Fünffingerstöcken  prägt  über  dem  Tal  die  wild zerrissene Trotzig-Wichelplangg-Kette die steile   Gebirgslandschaft.
Vom Guferjoch führt die Route mittels Ketten und Halteseilen bis an das Firn- oder Geröllfeld südlich des Firnplangg-Eisbruches. Dann steigt man auf weiss-blau-weiss markierten Wegspuren über einen Moränenrücken ab und traversiert in wechselnder Höhe den dazwischen liegenden Talkessel des Kleinsustlifirns. Über mehrere verästelte Bergbäche und gletschergeschliffene Platten erreicht man die 2257 m hoch gelegenen Sustlihütte.

Variante
Wer die alpine Route umgehen will,  wandert von Sustenhospiz über den alten Sustenweg ins Chalchtal zur  Gufernalp  hinunter und steigt der Hinweistafel folgend zum Sustenbrüggli auf. Dort hat  der  Wanderer die Wahl zwischen zwei Hüttenanstiegen. Der einfache Weg führt über den Sustliboden, der andere über das Pöschenstöckli (Leiternweg) zur Hütte. Für beide Anstiege benötigt man vom Sustenbrüggli je ca. eine Stunde.

 

Wanderzeit 4 Std.
Höchster Punkt 2551 m ( Guferjoch )
Karte 1: 25'000 1211   Meiental
Urner Wanderkarte Blatt    Maderanertal
 
Schwierigkeit  

T4  weiss-blau-weiss

Variante
T2   weiss-rot-weis