urner wanderwege logo

Bekannte  Kletterrouten   kennzeichnen das Gebiet um die Lidernenhütte. Charakteristisch ist der sanfte Anstieg der Nordhänge  zum  Hauptkamm,  steil  fallen die Südwände in die Tiefe. In hellen Farbtönen präsentieren sich die strukturierten Kalkfelsen, einfache Wanderrouten und die Mulde vom Spilauer See bieten für die ganze Familie aktive Erholung.

Auf den Eggbergen geniessen wir das wunderbare Bergpanorama und die Weitsicht in die Voralpen, dann folgen wir dem Güterweg hinauf bis Angelingen. Bei dieser Verzweigung steigt der Weg hinauf zum gut sichtbaren Bergkreuz und leitet dann weiter durch das leicht bewaldete Naturschutzgebiet zum Hüenderegg (1874 m). Auch hier präsentiert sich eine wunderbare Rundsicht, die uns auf dieser Wanderung in verschiedenen Ansichten begleitet. Auf leicht abfallendem Weg erreicht man in einer Senke das beliebte Fleschseeli (eingerichtete Feuerstelle der Schweizer Familie) und wandert anschliessend zur Chalberweid, wo der Weg hinauf zur Waldgrenze ansteigt. Hier ändert das Wegprofil, denn vor  uns liegt der ziemlich steile Bergweg hinauf zur Schön Chulm. In östlicher Richtung steigt die Route hinauf zum Hagelstock, wo wir mit 2181 m den höchsten Punkt unserer Wanderung erreichen. Der Landschaftswechsel zeigt die Gegensätze zwischen dem steil aufragenden Rossstock und der Sanftheit der Voralpen mit der Sicht hinunter zum Spilauer See. Nach einer ausgiebigen Mittagsrast wandern wir über sattgrüne Alpweiden hinunter in die Senke zum Spilauer See und geniessen eine halbe Stunde später in der heimeligen Lidernenhütte (1727 m) ein kühles Getränk.

 

Wanderzeit 3 ½ Std.
Höchster Punkt 2181 m
Karte 1: 25'000           1172  Muotathal
1192   Schächental
Urner Wanderkarte Blatt   Urnersee
   
Luftseilbahn
Chäppeliberg - Gitschen 041 820 44 48
Nur mit Reservation: Autobus Chäppeliberg - Sisikon 041 820 32 55
   
Schwierigkeit  
     T2  weiss-rot-weiss